blog_pois_ein

Wegpunkte in PowerTraxx

Diesmal wollen wir Euch vorstellen, warum wir “POIS”, “points of interest” oder auch “Wegpunkte” in PowerTraxx integriert haben.

Die typischen grafischen Aufbereitungen einer Tour zerfallen üblicherweise in die beiden Teile Karte und Höhendiagramm, unabhängig in welcher Sportart Ihr unterwegs seid. Beides lässt sich aber nicht so ohne weiteres zueinander in Bezug setzen: Wo finde ich den Gipfel des Höhendiagramms in der Karte wieder? Wo haben wir uns im Höhendiagramm befunden, als wir die Ortschaft “Petra” durchquert haben (das Zentrum mallorquinischen Mandelkuchens für Radsportler) ? Und durch welche Ortschaften sind wir überhaupt gefahren, bei unserer Tour – es ging ja alles so schnell ;-)
 blog_pois_aus
Um die Orientierung zu verbessern lassen sich in der Kartenansicht von PowerTraxx Wegpunkte per Mausklick generieren (mit rechter Maustaste erzeugen, ggfs. noch verschieben) – PowerTraxx schlägt basierend auf der Karteninformation einen Namen vor, der auf Wunsch geändert werden kann, speichern, fertig. Nach einem Neuladen der Seite erscheint ohne weiteres Zutun der Wegpunkt immer dann in der Karte bzw. Höhendiagramm, wenn eine Tour daran vorbeiführt (die Empfindlichkeit dieser Erkennung ist einstellbar). Andere Wegpunkte erscheinen nicht, um die Karte übersichtlich zu halten. Dies sieht bei aktivierter Wegpunktanzeige dann so aus:
 blog_pois_ein
Eine weitere Zusatzfunktion haben wir dem Wegpunkt mitgegeben: Er kann seinen Namen an Tracks abgeben. Normalerweise werden hochgeladene Tracks nach nächstliegenden Ortschaften benannt. Liegt jedoch ein Wegpunkt in der Nähe des Startpunktes, erhält der Track diesen Namen. Dasselbe gilt, wenn sich ein Wegpunkt am Trackende befindet (nur bei Einwegstrecken), oder einen Gipfel markiert, der sich im mittleren Drittel der Strecke befindet.
Damit erhaltet Ihr über den Einsatz von Wegpunkten eine Kontrolle über die Namensgebung der Tracks. Eure Trainingsstrecken, die von zu Hause wegführen, werden also immer den Namen dieses Wegpunktes im ersten Teil (des Doppelnamens) führen – dies ergibt eine übersichtliche Darstellung Eurer Aktivitäten im Explorer (in diesem Fall erscheint der Name des Trainingslagers   “Championstraining” im Namen jeder Tour):
blog_explorer_poi
Zusätzlich werden Karte und Höhendiagramm mit wertvollen Informationen ergänzt, die die Orientierung wesentlich erleichtern. Ein Überblick über Wegpunkte erhaltet Ihr im Wegpunkteditor. Hier können Namen geändert oder POIs ganz gelöscht werden. Die Koordinaten können eingesehen und mit  Copy und Paste auch an Google Maps übergeben werden.
Als letzte wichtige Eigenschaft kann die “Home-Eigenschaft” eines Wegpunktes gesetzt werden: Diese führt dazu, dass die Details der Anfahrt / Zielankunft in einem Radius von 1 km ausgeblendet werden, falls Ihr Euren Track im Routenbereich einmal veröffentlichen wollt (Funktion in Vorbereitung): Es muss ja nicht jeder wissen, wo Ihr wohnt.
 blog_privatezone

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>